Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2020

Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 um 20.00 Uhr findet in der Mehrzweckhalle Inkwil die ordentliche Gemeindeversammlung statt.

Unter Einhaltung der Schutzvorschriften gemäss COVID-19-Verordnung ist ein Schutzkonzept für dessen Durchführung erstellt worden. Bitte lesen Sie es sorgfältig durch.

 

Traktanden


1. Genehmigung der Gemeinderechnung 2019

2. Aufhebung Wasserbaureglement

3. Aufhebung Reglement über die Schulzahnpflege

4. Genehmigung Teilrevision Organisationsreglement Schulverband Aare-Oenz

5. Genehmigung Teilrevision Organisationsreglement Oberstufenverband Herzogenbuchsee

6. Genehmigung Totalrevision Organisationsreglement der Einwohnergemeinde Inkwil

7. Genehmigung neues Reglement Kommunikationsnetz der Einwohnergemeinde Inkwil

8. Genehmigung Budget 2021 mit Festsetzen der Steueranlage, der Liegenschaftssteuer und der Gebühr für die Benützung der Gemeinschaftsantennenanlage

9. Gesamterneuerungswahlen 2021 – 2024; es sind zu wählen:

- 7 Mitglieder des Gemeinderates
- Gemeindepräsidium
- Gemeindevizepräsidium
- Rechnungsprüfungsorgan

Es sind folgende, gültige Wahlvorschläge eingegangen:
- Markus Thommen, 1963, Techn. Redakteur, Ringstrasse 21
- Sabine Leuenberger, 1983, Pflegehelferin, Wangenriedstrasse 8
- André Schreiber, 1972, Informatiker, Wangenriedstrasse 1
- Sandra Wagner, 1988, Coiffeuse, Birkenweg 4

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich gemäss Art. 54/4 OgR für eine Wiederwahl in den Gemeinderat zur Verfügung: (in alphabetischer Reihenfolge)
- Bichsel Urs, 1984, Sanitär- und Heizungsmonteur, Stationsweg 2
- Ingold Michael, 1969, Werkzeugmacher, Schulstrasse 4
- Ingold Martina, 1976, Aktivierungstherapeutin, Bachstrasse 1
- Kozisek Markus, 1972, Landschaftsgärtner, Wangenriedstrasse 2
- Probst Stefan, 1981, Ingenieur Agronom, Niederönzstrasse 31

10. Verschiedenes / Orientierung

 

Aktenauflage auf der Gemeindeverwaltung. Gegen Versammlungsbeschlüsse kann innert 30 Tagen beim Regierungsstatthalter Oberaargau in Wangen a. A. Beschwerde geführt werden. In Wahlangelegenheiten beträgt die Frist 10 Tage.